Ende 2020 konnten die Radeberger Feuerwehren Großerkmannsdorf, Liegau-Augustusbad, Radeberg und Ullersdorf neue Schutzkleidung in Empfang nehmen. Die Kameradinnen und Kameraden werden fortan in roter Bekleidung der Firma S-Gard unterwegs sein.

Neue PSA
Aus Blau wird Rot bei den Radeberger Feuerwehren

Die neue Persönliche Schutzausrüstung (PSA) erhalten alle Kameraden der Radeberger Feuerwehren. Dabei wird in Bekleidung für Atemschutzgeräteträger und in Bekleidung für Nicht-Geräteträger unterschieden.

Durch die rote Farbe soll eine bessere Sichtbarkeit bei Einsätzen im Straßenverkehr gewährleistet werden. Ferner sind die neuen Sachen leichter und moderner.

Die Ausgabe von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) erfolgt von nun an in der zentralen Kleiderkammer in der Ortsfeuerwehr Radeberg. Hier lagern auch die „alten“ blauen Einsatzsachen. Diese sind teilweise noch nicht wirklich alt und noch einsatzfähig. Diese dienen daher fortan als Reservesachen. Das zusätzliche Aufkommen an Schutzausrüstung brachte unsere Kleiderkammer jedoch an ihre Kapazitätsgrenzen und es musste zusätzlicher Lagerplatz geschaffen werden. Dazu wurden durch unseren Förderverein zwei neue Metallsteckregale organisiert, welche die Ausstattung fortan ergänzen. Dabei wurde ein Regal im Wert von 99 Euro durch unseren Verein und ein weiteres im gleichen Wert durch die Stadtverwaltung finanziert.

Secured By miniOrange